Förderprogramme

Gründungsfinanzierung

Grundsätzlich werden alle Arten von Gründungen gefördert und unterstützt - sei es die Errichtung, der Erwerb, die Übernahme oder die tätige Beteiligung an einem bestehenden Unternehmen. Nebenerwerbsgründungen können gefördert werden, wenn sie mittelfristig auf einen Haupterwerb abzielen.

Förderdarlehen sowie Hausbankdarlehen für Existenzgründer können durch Bürgschaften abgesichert werden. Für die Branchen Handwerk, Handel, Gartenbau, Hotel- und Gaststättengewerbe ist die Bürgschaftsbank Bayern der richtige Ansprechpartner. Unternehmen aus anderen Branchen finden den richtigen Ansprechpartner in der LfA.

Informationen der LfA

Informationen der KfW

Informationen der Bürgschaftsbank Bayern

Auch bei der Förderung von aktivierbarem Finanzierungsaufwand, der im Zusammenhang mit betrieblichen Wachstumsvorhaben steht, verweisen wir auf die Förderangebote der LfA und der KfW.

Für Investitionen größer als 500 000 Euro kommt möglicherweise auch das Bayerische Regionale Förderprogramm in Frage.

Technologieorientierte Förderprogramme

Land, Bund und EU unterstützen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die risikobehaftet sind und im Verbund mit anderen Unternehmen oder Forschungseinrichtungen durchgeführt werden.

Ihre Anlaufstellen im Überblick:

BayTP Technologieübergreifendes Programm des Freistaates Bayern

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

Innovationsgutscheine

Beteiligungskapital

Kleine und mittlere Unternehmen stoßen wegen einer zu geringen Eigenkapitalbasis bei ihrem Wachstumsvorhaben oder der Aufnahme von Krediten oft an ihre Grenzen und sind daher auf die Zuführung von haftendem Eigenkapital angewiesen.

Beteiligungskapital kann von den mit der LfA Förderbank Bayern verbundenen Unternehmen, der BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH und der Bayern Kapital GmbH zur Verfügung gestellt werden.

Selbstständig aus der Arbeitslosigkeit

Wer sich aus der Arbeitslosigkeit heraus selbständig macht, kann den Gründungszuschuss der Bundesagentur für Arbeit in Anspruch nehmen. Existenzgründer, die Arbeitslosengeld II beziehen, können unter bestimmten Voraussetzungen ein Einstiegsgeld erhalten.

Gründerzentren

Gründerzentren bieten Jungunternehmen in Augsburg gezielte Unterstützung in der Anfangsphase. Dazu zählen neben kostengünstigen Räumlichkeiten und Serviceeinrichtungen vor allem Beratungs- und Coachingleistungen und Einbindung in Branchennetzwerke.

zum aiti-Park

zum Umwelt-Technologischen Gründerzentrum

Direkte und persönliche ausführliche Beratungsleistungen erhalten Sie bei der

Industrie- und Handelskammer Schwaben und der

Handwerkskammer für Schwaben