Digitalisierung gemeinsam erleben und entdecken – Eröffnung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Augsburg

Am 29. März 2017 fand die Kick-off-Veranstaltung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Augsburg statt.

Der zunehmende Wettbewerbsdruck und die wachsende Zahl globaler Konkurrenten fordern von deutschen Unternehmen eine stetige Spezialisierung und Weiterentwicklung ihrer Produkte, Produktionsprozesse und Geschäftsmodelle. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg unterstützt kleine und mittlere Unternehmen dabei, die aufkommenden Veränderungen und Herausforderungen als Chance zu sehen. Das Zentrum bietet dazu kostenfreie Informationen, Veranstaltungen und Lösungsansätze im Bereich der Digitalisierung.

Das Zentrum ist eines von elf Kompetenzzentren der Förderinitiative "Mittelstand 4.0 - Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse", die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert werden. Die Projektpartner des Zentrums umfassen den Cluster Mechatronik & Automation, die Fortiss GmbH, die Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik (IGCV), die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services (SCS), die Technischen Universität München sowie den Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA).

Am 29. März eröffnete der Abteilungsleiter für Digital- und Innovationspolitik im BMWi, Herr Stefan Schnorr, das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum offiziell. Bei der Veranstaltung wurden das Zentrum, die Themenschwerpunkte und Teilnahmemöglichkeiten vorgestellt. Außerdem fanden Führungen durch die Lernfabrik für vernetzte Produktion des Fraunhofer IGCV statt.

Ziel des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Augsburg ist es, überregionale Unterstützungsnetzwerke aus Anwendern, Anbietern und Wissenschaftlern aufzubauen sowie den Wissenstransfer von der Forschung in die industrielle Praxis zu fördern. Dazu werden verschiedene Veranstaltungsformate und Informationsmöglichkeiten zu den Themen Logistik, Geschäftsmodelle, Produktionsautomatisierung und Einbindung des Menschen in die Industrie 4.0 geboten.

Die primäre Zielgruppe des Kompetenzzentrums sind kleine und mittlere Unternehmen sowie das Handwerk. Dabei werden in erster Linie Unternehmen der Fertigungsindustrie mit den entsprechenden Teilbereichen Produktion, Logistik und Montage angesprochen. Das Angebot des Zentrums steht natürlich auch Unternehmen anderer Branchen zur Verfügung.

Besonderen Wert legt das Zentrum auf Anwendungsbeispiele aus der Praxis. In der
Geschäftsstelle in Augsburg können Interessenten in einer Lernfabrik Digitalisierungsmöglichkeiten eigenhändig ausprobieren und erleben. Auch über die Mittelstand 4.0-Akademie stehen vielfältige Informationen und Angebote zur Verfügung: Neben Vor-Ort-Veranstaltungen wird die Möglichkeit geboten, an Online-Kursen auf der Mittelstand 4.0-Internet-Plattform teilzunehmen. Schließlich können Unternehmer/innen und Mitarbeiter/innen das Mittelstand-4.0 Mobil buchen - ein LKW, der mit verschiedenen Demonstratoren bestückt, Liveerlebnisse direkt zu den Unternehmen vor Ort bringt.

Ansprechpartner:

Christoph Berger
Geschäftsführer
bergerkompetenzzentrum-augsburg-digitalde

Laura Merhar
Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
merhar@kompetenzzentrum-augsburg-digital.de

Quelle: Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg