Nachhaltiges Unternehmen für den Zukunftspreis 2018 der Stadt Augsburg gesucht

Mit dem Zukunftspreis zeichnet die Stadt Augsburg jedes Jahr Augsburger Akteure aus, die sich besonders für nachhaltige Entwicklung einsetzen. Das können Augsburger Initiativen, Kindergärten, Schulen, Wissenschaft, KünstlerInnen, Verwaltungen, gemeinnützige wie auch gewinnorientierte Unternehmen sein. Denn ohne diese vielfältigen Aktivitäten würden wir das große Ziel nachhaltigen Handels nicht erreichen!

Neu ist in diesem Jahr, dass einer der fünf Hauptpreise für einen gewinnorientierten Augsburger Wirtschaftsbetrieb reserviert ist. Denn erfreulicherweise gibt es auch in der "normalen" Wirtschaft schon Unternehmen, die Nachhaltigkeit voranbringen - sei es im ökologischen Bereich (Klimaschutz, Energie- und Materialeffizienz, Schutz der Lebensgrundlagen, ökologische Mobilität...), im Sozialen (Gesundheit, Teilhabe, Vereinbarkeit von Familie und Beruf...), im Wirtschaftlichen (Innovation, gute Arbeit, CSR, Verantwortung in der globalen Lieferkette, regionaler Wirtschaftskreislauf, nachhaltige Flächennutzung...) oder kulturell (menschliche Vielfalt, Förderung von Bürgerengagement, Kultursponsoring...). Mit dem Unternehmenszukunftspreis möchten wir diese Vorbilder im Bereich klassischer Wirtschaft hervorheben.

Die Bewerbung erfolgt durch Eigenbewerbung oder als Vorschlag durch andere. Für die Bewerbung gibt es einen Bewerbungsbogen, der im städtischen Internet unter www.nachhaltigkeit.augsburg.de/zukunftspreis heruntergeladen werden kann. Bewerbungsschluss ist der 16. April 2018.

Vergeben werden sechs Preise zu je 1.000 Euro. Die finanziellen Mittel hierfür stammen von der Stadtsparkasse Augsburg. Fünf der Preise werden von einer Jury aus Mitgliedern des Stadtrats und Mitgliedern des Nachhaltigkeitsbeirats verliehen, darunter auch der Unternehmenszukunftspreis. Der sechste Preis wird seit zwei Jahren von einer SchülerInnen-Jury vergeben, unabhängig von der Hauptjury. Dieses Jahr stellt die Schiller-Mittelschule aus Augsburg-Lechhausen die Schuljury.

Die Bekanntgabe der GewinnerInnen und die Preisverleihung wird am Freitag, 16. November 2018, im Goldenen Saal des Rathauses durch Bürgermeisterin Eva Weber und Umwelt-, Nachhaltigkeits- und Migrationsreferent Reiner Erben vorgenommen. Alle Bewerbungen werden wie immer in einer Broschüre vorgestellt und im städtischen Internet veröffentlicht.

Nähere Informationen:
Büro für Nachhaltigkeit / Geschäftsstelle Lokale Agenda 21
Stadt Augsburg
Tel. 0821.324-7317/-7325
E-Mail: zukunftspreisaugsburgde
www.nachhaltigkeit.augsburg.de/zukunftspreis