Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl begrüßt polnische Delegation

v.l.n.r. Jakub Chełstowski, Marschall der Woiwodschaft Silesia (Schlesien), Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, Prof. Arkadiusz Mężyk, Rektor der Technischen Universität Schlesien, Prof. Dr. Malte Peter, Vizepräsident der Universität Augsburg und Adam Neumann, Bürgermeister der Stadt Gliwice

Eine hochrangige Delegation mit politischen und wissenschaftlichen Vertretern aus der polnischen Woiwodschaft Silesia (Schlesien) informierte sich in Augsburg über strukturelle und technologische Entwicklungs- und Kooperationsmöglichkeiten. Organisiert durch den Spitzencluster MAI Carbon des Composites United mit Sitz im Technologiezentrum Augsburg wurde dazu sehr praxisorientiert diskutiert und als Grundlage für die weitere Kooperation ein sog. Letter of Intend zwischen dem Composites United und dem "Silesian Automotive and Advanced Manufacturing Cluster" sowie dem "Silesian Aviation Cluster" unterzeichnet. Zudem hat die Universität Augsburg mit der Technischen Universität Schlesien ein Memorandum of Understanding geschlossen. Dies fand im Augsburger Rathaus statt. 

Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl begrüßte die Delegation, informierte über die Stadt und den Wirtschaftsstandort Augsburg und betonte den Nutzen und die Wichtigkeit eines Austauschs und einer Kooperation. Mit der Region Silesia gibt es dazu sehr gute Ansatzpunkte, weil die wirtschaftliche Struktur und deren weitere Entwicklung durch technologische Innovationen durchaus vergleichbar ist.
Dies unterstützte auch Jakub Chełstowski, Marschall der Woiwodschaft Silesia und hob zudem hervor, dass die Region Silesia sehr dynamisch wächst.

Fotos: Stadt Augsburg