swa – Mobilität weiterdenken

Die Anforderungen an Mobilität verändern sich. Neben bestmöglichem Komfort mit modernen Bussen und Straßenbahnen sowie einem dichten Takt, setzen die Stadtwerke Augsburg (swa) deshalb auf innovative, flexible und miteinander kombinierbare Konzepte: swa Carsharing, swa Rad oder das Ridesharing "swaxi" gehören dazu, aber auch einfache und flexible Tarife und Ticketsysteme, wie die erste bundesweite Mobil-Flatrate oder Be-In Be-Out. 

swa Carsharing macht Verzicht auf eigenes Auto einfach

Seit 2015 bieten die swa ein eigenes Carsharing in Augsburg an. Mittlerweile über 230 Autos an 100 Standorten in Augsburg und ganz Schwaben erfreuen sich wachsender Beliebtheit - auch bei Unternehmen, als Ergänzung des eigenen Fuhrparks. Das Angebot reicht vom Mini, über den Kleinwagen, die Mittelklasse bis hin zum Transporter. Im November 2020 hat sich die swa Carsharing-Flotte nochmal vergrößert: 29 stadttaugliche VW eUps stehen zum Ausleihen parat - entweder flexibel als sogenannte "Free Floater" oder an festen Carsharing-Standorten in der Augsburger Innenstadt.

Mit dem swaxi in Richtung Zukunft

Das swaxi, der neue Ridesharing-Dienst der swa befindet sich aktuell noch in der kostenlosen Testphase. Ridesharing ist eine neue und flexible Mobilitätsform, die den ÖPNV noch attraktiver machen und eine Alternative zum eigenen PKW schaffen soll. Start- und Zieladresse in die swaxi-APP eingeben, das swaxi kommt und fährt einen hin. Die swaxi-Autos stammen aus der Carsharing-Flotte und werden von den Augsburger Taxis unterstützt.

swa Rad: umweltfreundlich durch die Stadt

Einen gewaltigen Schritt für Augsburg auf dem Weg zur Fahrradstadt haben die swa mit dem Ausbau ihres Leihrad-Angebots gemacht. Zusammen mit dem Betreiber Nextbike und dem Werbepartner Durstexpress haben sie ihre swa Fahrradflotte im Sommer 2020 erneuert und vergrößert: von 200 auf 500 Fahrräder und von 41 auf 100 Standorte. 

Mobilflat: alles fahren zum fixen Preis

Attraktive Tarife sind ein weiterer Baustein in der Mobilitäts-Strategie der swa. So sind die swa bundesweit Vorreiter bei der Flatrate für Mobilität. Die swa Mobil-Flat bündelt alle Mobilitätsarten in einem Produkt zum monatlichen Fixpreis. Das heißt: Mit der swa Mobil-Flat können Bus und Tram, swa Carsharing sowie die swa Räder direkt mit nur einem Angebot genutzt werden. Die Mobil-Flat gibt es in zwei Preis-Paketen. In jedem Paket ist ein Mobil-Abo Innenraum für den Nahverkehr und die kostenlose Nutzung des swa Rads jeweils bis zu 30 Minuten beinhaltet, auch mehrmals am Tag. Die Pakete unterscheiden sich je nach der Nutzung von Carsharing.

Einfach einsteigen, aussteigen und den besten Preis bezahlen

Die swa entwickeln gerade ein elektronisches Ticket namens Be-In Be-Out. Ohne sich mit Tarifen befassen zu müssen, steigt man in Bus oder Tram ein und aus wie man möchte. Eine APP erkennt die Nutzung und die Strecken automatisch und rechnet am Monatsende den besten Preis ab - Monats-, Wochen-, Tageskarten oder Einzelfahrscheine.