Zweite Runde für das Roboter Azubi Battle 4.0

Spielerisch lernen? Das hat schon immer funktioniert, bei den Kleinen und Großen, Alten und Jungen. Tüfteln, programmieren, lernen, anwenden. Von Dezember 2018 bis Januar 2019 stellen Auszubildende im zweiten Roboter Azubi Battle 4.0 erneut ihr Können, ihre Kreativität und ihre Teamfähigkeit unter Beweis.

Schlüsselrolle der Auszubildenden für die Digitalisierung

Während in Unternehmen Prozesse angepasst, Strukturen erneuert und neue Technologien implementiert werden, sind es die Mitarbeiter, die diese Veränderungen und Innovationen leben und verstetigen müssen. Umso wichtiger ist es für Unternehmen ihre Know-how Träger zu fördern und zu schulen. Im JOBSTARTER plus-Projekt Cluster-KMU-Bildung 4.0, durchgeführt von der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH und den Eckert Schulen Augsburg, kommt den Auszubildenden eine Schlüsselrolle zu. Seit dem Projektstart im Juli 2017 wurde deutlich, dass einerseits die digitalen Kompetenzen von Mitarbeitern stärker gefördert werden müssen. Andererseits müssen Auszubildende, die oftmals sehr sicher und anpassungsfähig im Umgang mit neuen Technologien sind, stärker in die Implementierung von Themen der Digitalisierung eingebunden werden. Im Roboter Azubi Battle 4.0 zeigen die Azubis wie sie Ihr Know-how aus verschiedenen Branchen zusammenführen und individuelle Fähigkeiten im Team einbringen können. Gefördert wird das Projekt Cluster-KMU-Bildung 4.0 als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds.

Roboter Azubi Battle 4.0 - die zweite Runde

Azubis in den Schlüsselqualifikationen für die Wirtschaft 4.0 zu schulen und Begeisterung dafür den Umgang mit Sensorik und Programmierung zu wecken, sind die Ziele des Azubiwettbewerbs RAB 4.0. Aber auch Kreativität, Problemlösungsfähigkeit und Teamfähigkeit gilt es zu stärken. Dieser wurde bereits erfolgreich gemeinsam mit vier schwäbischen Berufsschulen durchgeführt. Von Dezember 2018 bis Februar 2019 haben nun weitere Auszubildende die Chance mit LEGO Mindstorms einen Roboter zu bauen und zu programmieren. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Der Wettbewerb findet mit Unterstützung von HANDS on TECHNOLOGY statt und wurde auf Grundlage der FIRST LEGO League konzipiert. Im Finale am 22. Februar 2019 treten die Teams gegeneinander an. Auf das Gewinnerteam wartet ein gemeinsamer Trip nach Berlin. Die Auftaktveranstaltung für den Wettbewerb findet am 30. November 2018 ab 17.45 Uhr im Gasthaus der Eckert Schulen Augsburg statt. Mehr Informationen unter www.rab40.de.

Auch Mitarbeiter von Unternehmen, Ausbilder und Berufsschullehrer können ihre digitalen Kompetenzen in einem kostenfreien Workshop ausbauen und sich mit Hilfe von LEGO Mindstorms Robotern im Bereich Programmierung weiterbilden. Folgende weitere Workshops werden ab Februar 2019 im Rahmen des Projekts angeboten: Cloud-Sicherheit am 05.02.2019 und Mein Azubi treibt mich in den Wahnsinn - Zielvereinbarung und Feedbackgespräche am 20.02.2019. Weitere Informationen unter www.cluster-kmu-bildung40.de.

 

Quelle: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH