DEL-KO GmbH

Augsburger Firma Experten in Sachen LED-Leuchten

Der Beleuchtungsmarkt ist in Bewegung: Die althergebrachten Glühbirnen sind inzwischen europaweit verboten, Energiesparlampen wegen ihres Gehalts an Quecksilber ins Gerede gekommen. Viele Unternehmer, aber auch Privatleute, setzen inzwischen auf die energiesparenden und umweltfreundlichen LED-Leuchten. LED-Leuchten werden immer beliebter - auch die Stadt Augsburg setzt mittlerweile bei ihrer Weihnachtsbeleuchtung auf dem Christkindlesmarkt auf die energiesparenden, sofort hell werdenden Leuchten.

Und ein Augsburger Unternehmen hat hierfür genau die richtigen Produkte und Lösungen: Seit 2004 gibt es die Firma DEL-KO in Augsburg, unter dem Markennamen Bioledex produziert und vertreibt sie LED-Leuchten. Gründer und Geschäftsführer ist der 46-Jährige Yuriy Koveshnikov.

Auch die Kunden von DEL-KO kommen durchaus aus der Stadt: Hosokawa Alpine gehört dazu oder PCI. Aber auch Apotheken, Juweliere, Tankstellen und sogar Bestattungsunternehmen greifen zu Bioledex, um ihr Beleuchtungskonzept mit Hilfe der energiesparenden LED-Leuchten zu modernisieren. "Bei einer Kühltheke können Sie durch LED-Beleuchtung gleich doppelt sparen," weiß Koveshnikov, "der Energieverbrauch der LED-Leuchten ist geringer, und weil sie weniger Wärme abstrahlen, verbraucht auch das Kühlgerät weniger Strom."

Besonders praktisch ist für zahlreiche Kunden, dass die LED-Leuchten von DEL-KO in herkömmliche Fassungen eingeschraubt werden können - das bestehende Beleuchtungskonzept eines Ladens kann mit den "Retrofit"-LED-Birnen erhalten bleiben, die Investitionen bleiben überschaubar und haben sich bald amortisiert. Im Alltag haben LED-Leuchten inzwischen den technisch enorm aufgeholt, und im Gegensatz zu einer Energiesparlampen wird eine LED-Leuchte sofort hell. Sogar Bastler können sich im firmeneigenen Online-Shop LED-Komponenten kaufen, die sich einfach in bestehende Lampenschirme einbauen lassen. "Im Privathaushalt lassen sich damit bis zu 90 % Energie sparen," so Vertriebsleiter René Fuchs.

Wichtig ist DEL-KO, dass man mit möglichst vielen deutschen und vor allem regionalen Partnern zusammenarbeitet. Wo man in den Gründerzeiten des Unternehmens noch auf Zulieferer aus Fernost angewiesen war, da greift man heute gezielt auf deutsche Zulieferer zurück, die für die Leuchtkörper wesentliche Bauteile liefern. Zusammengebaut werden die Leuchten im eigenen Unternehmen im Sigma-Park in Augsburg, wo man sich wohl fühlt und die Dienstleistungen vor Ort schätzt.

Den Online-Shop betreibt DEL-KO auch, um die Technologie noch bekannter zu machen. Kunden sind aber darüber hinaus der Elektrogroßhandel, andere Online-Shop-Betreiber, Lichtplaner und -architekten sowie Industriekunden, die von eigenen Projektleitern betreut und beraten werden. Im Moment beschäftigt DEL-KO 24 Mitarbeiter in Augsburg, seit 2012 gibt es eine eigene Produktionsabteilung, dazu kommen eigene Entwickler, die weltweit kooperieren. So hat man bereits exklusive Produkte auf den Markt gebracht. Kundenkontakte knüpft man auf sechs bis sieben Messen pro Jahr, Vertriebspartner der DEL-KO gibt es auch im europäischen Ausland. Für die leuchtende Zukunft sucht das Unternehmen auch immer wieder neue Mitarbeiter: "Wir freuen uns, wenn hochmotivierte Menschen zu uns kommen," so der Geschäftsführer.

www.del-ko.de

LED-Beleuchtung am Rathausplatz
Mitarbeiter der Firma DEL-KO
Yuriy Koveshnikov
 

 

Stand: 19.06.2013