Rosenberger OSI

copyright: Rosenberger OSI

Die Spezialisten für Glasfaserkomponenten

"Cabling Competence" hat sich das Unternehmen Rosenberger OSI auf die Fahnen geschrieben. Seit 1991 gibt es die Firma, seit 2003 hat sie ihren Sitz in Augsburg. Gleich beim Umweltpark in Lechhausen arbeiten die rund 70 Augsburger Mitarbeiter daran, dass Rosenberger OSI auch in Zukunft der führende Qualitätsanbieter rund um Glasfaserverkabelungen bleibt.

Es war nicht die sprichwörtliche Garage, sondern eine Doppelhaushälfte, in der der Grundstein für das erfolgreiche Unternehmen gelegt wurde. Verkabelungssysteme für Rechenzentren waren der Ausgangspunkt für den Erfolg von Rosenberger OSI, und sie sind auch heute noch ein wesentlicher Bestandteil des Firmenportfolios. Gemeinsam mit einem großen amerikanischen Rechenzentrumsbetreiber wurde das Unternehmen zu einem der größten und besten Spezialisten, wenn es um strukturierte Verkabelungen geht. Inzwischen hat sich die Palette von Rosenberger OSI erweitert: Auch die Gebäudeverkabelung, zum Beispiel an Flughäfen, und die Verbindung von Mobilfunknetzen von der Antenne des Mobilfunkmastes bis zur Basisstation gehören dazu, ebenso wie Speziallösungen für Sportübertragungen oder Bergwerke. Abgerundet wird die Angebotsvielfalt durch "Cabling Services" - Dienstleistungen für den Betrieb und die Wartung von Rechenzentrumsverkabelungen.

In Augsburg sitzen die Forscher und Entwickler, die Techniker sowie die Administration des Unternehmens. "Wir legen Wert darauf, dass unsere Entwickler losgelöst von bestimmten Produkten kreativ spinnen können," sagt Thomas Schmidt, Geschäftsführer des Unternehmens. Das Konzept ist erfolgreich: "Seit 2009 haben wir Wachstumsraten im zweistelligen Prozentbereich, die sich in den letzten beiden Jahren noch einmal bestätigt haben," so Schmidt, der seit fünf Jahren bei Rosenberger OSI tätig ist.

Um die Kreativität der Mitarbeiter bestmöglich zu nutzen wird im Unternehmen, das inzwischen Teil der Rosenberger-Gruppe mit Sitz in Tittmoning ist, Wert auf eine möglichst langfristige Firmenzugehörigkeit gelegt. Viele neue Mitarbeiter kommen unter anderem von der Augsburger Technikerschule, aber auch von umliegenden Hochschulen, oder sie werden als technische Produktdesigner im Unternehmen selbst ausgebildet. "Wichtig ist uns die Bindung der Mitarbeiter ans Unternehmen," erläutert Thomas Schmidt. Dass diese vorhanden ist beweisen die Marketing-Mittel von Rosenberger OSI: "In den Firmenbroschüren finden Sie Bilder von unseren Mitarbeitern, nicht von Fotomodellen," ist Marketing-Leiterin Daniela Schröer stolz.

Für die Zukunft plant man, "am Standort zu wachsen" und diesen auszubauen: "Noch mehr IT- und Kommunikationsanwendungen brauchen noch mehr Verkabelung," erklärt Thomas Schmidt. "Unsere Qualität und unsere Erfahrung werden also weiter gebraucht."

www.rosenberger-osi.com

 

Stand: 20.03.2013