Smart & Flexible GmbH

copyright: smart & Flexible

Schlaue Automatisierungstechnik

Herbert Kindermann und Thomas Steiner kennen sich noch aus der Lehre, haben beide erfolgreich in der Automobil bzw. Druckindustrie im Automatisierungssektor gearbeitet - und sich mit einer ebenso einfachen wie genialen Geschäftsidee selbständig gemacht. "Smart & Flexible" heißt das Unternehmen, das mit Automatisierungstechnologie, wie sie in der Industrie seit Jahrzehnten bewährt ist, auch den Privatbereich, öffentliche Gebäude oder kleinere Firmen ausstatten will.

Smart ist diese Technologie, weil damit vom Licht über die Verdunkelung, Heizung, Sicherheitsausstattung bis zur behinderten- und seniorengerechten Bedienung von haustechnischen Funktionen alles in einem Neubau oder bei der Grundsanierung berücksichtigt werden kann - herstellerneutral, mit individuell ausgesuchten Tasten und Schaltern, ausbaufähig und einbaufertig.

Flexibel zeigt sich das Automatisierungskonzept, weil es über Jahre hinweg immer wieder ergänzt, verändert und angepasst werden kann. Aber auch im Planungsstadium können individuelle Wünsche "automatisch" wahrgemacht werden.

Die Idee zum "Cross Over" aus der Produktionsautomatisierung in den breiten Anwendungsbereich kam Kindermann, als er vor einigen Jahren seinen Traum vom Eigenheim verwirklichte. Er hatte so seine Vorstellungen von automatisch gesteuerter, energieeffizienter Technik - und Kollege Steiner tüftelte bald mit am automatisierten Privathaus. Zur Energieeffizienz durch optimal gesteuerte Heizkreise kam die individuell programmierte Beleuchtungsanlage und die Integration von verschiedenen Sicherheitsvorkehrungen wie Kameras, Bewegungsmelder etc. - für alle diese Funktionen entwickelten die beiden ein auch vom Laien einfach zu handhabendes Bedien-Panel, das alle automatisierten Vorgänge im Haus auf einen Blick zeigt und verändern lässt. "Als ich das System vor rund einem Jahr kennenlernte fand ich es so genial, dass ich spontan den Vertrieb und das Marketing dafür übernehmen wollte," erklärt Günther Eckl, der seine Erfahrung aus der Beratung von Bauherren in die "Smart & Flexible GmbH" mit Sitz in der Augsburger Altstadt einbringt.

Bauträger haben entdeckt, dass sie durch das Automatisierungsprinzip mit überschaubaren Investitionen eine erhebliche Senkung der Nebenkosten erzielen können - in Zeiten steigender Energiepreise ein immer wichtiger werdendes Verkaufsargument für Häuser und Eigentumswohnungen, aber auch bei der Vermietung von Wohnraum. Öffentliche Gebäude, in denen mit geringem Personalaufwand alle Energieverbraucher kontrolliert und gesteuert werden können, sparen auf längere Sicht die Mehrkosten für die Smart & Flexible-Automatisierung längst wieder ein.

Ein weiterer Vorteil des Systems: Es ist robust, da die Umgebung einer Produktionsstrasse weitaus rauer ist als der Privathaushalt, das Büro oder der Kinderhort. Und es lässt sich auch per Smartphone, iPad oder Internet steuern - ideal auch, wenn es um die Betreuung von Senioren oder behinderten Angehörigen geht.

Damit Interessierte sich einen eigenen Eindruck von den zahlreichen Möglichkeiten der Automatisierungsmodule machen können, hat Herbert Kindermann sein Eigenheim zum Musterhaus gemacht. Gleichzeitig ist es auch der "Langzeit-Härtetest" für das System: In den vier Jahren seit dem Einzug der Familie musste es nicht ein einziges Mal repariert werden.

www.smartflexible.de

 

Stand: 15.05.2013