bluesign technologies germany gmbh

Textilqualität verbessern auf der ganzen Linie: bluesign technologies optimiert die textile Produktionskette

Seit 2007 gibt es im Augsburger UTG die Firma bluesign technologies germany gmbh. "Angefangen habe ich in einem kleinen Büro mit ein paar Billy-Regalen", so Geschäftsführer Dr. Thomas Schäfer. Heute beschäftigt das Tochterunternehmen mit Schweizer Mutter (bluesign technologies ag, St. Gallen) acht Mitarbeiter.

Kunden der bluesign technologies germany gmbh sind Unternehmen, die mit der Textilbranche zu tun haben. Dies sind neben den großen Markenfirmen, den Chemiefirmen, die Grundstoffe, Farbstoffe und Hilfsmittel herstellen und den Herstellern von Fasern vor allem die Textilveredler, die daraus Stoffe und Garne produzieren. "Diese 'Blackbox' wollen wir transparent machen", so Dr. Schäfer, "indem wir sie bei der Auswahl ihrer Produktionsmittel beraten und in ihren Produktionsstätten auditieren."

Aus diesem Grund sind auch die meisten der in Augsburg ansässigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit bei den Kunden von bluesign technologies im Einsatz. Zum einen optimieren die Fachleute mit den Unternehmen die Art und den Einsatz der chemischen Produkte, die zum Behandeln von Textilien erforderlich sind, entsprechend der ökologischen Vorgaben des bluesign® Systems. Zum anderen beraten sie die Akteure der Produktionskette Textil in Sachen Ressourceneffizienz, Arbeitsschutz und umweltverträgliche Produktion und Produkte. "Auch zahlreiche Marken gehören zu unseren Kunden", so der Geschäftsführer, "in der Region Augsburg sind dies beispielsweise Schöffel oder Deuter." Zu den Markenkunden von bluesign technologies gehören auch Adidas, Puma und Nike, Jack Wolfskin, Salewa und The North Face - so ziemlich alles, was in der Sport- und Freizeitartikelbranche Rang und Namen hat.

Mit der jüngst ins Leben gerufenen bluesign® academy möchte das Unternehmen seine Kunden fit machen für eine nachhaltige und umweltverträgliche Textilproduktion. "Da wir Kunden in der ganzen Welt haben, werden diese schon bald spezielle, internetbasierte Weiterbildungsangebote von uns erhalten" erläutert Bernhard Hartleitner, einer der derzeit drei Teamplayer der bluesign academy.

Schon heute können Hersteller, die Systempartner sind, über die firmeneigene bluesign® bluefinder-Datenbank aus rund 4.000 Handelsprodukten diejenigen chemischen Produkte auswählen, die für eine bestimmte Herstellungsweise am besten geeignet ist. All diese Mittel sind "bluesign approved", das heißt, sie haben das Gütesiegel des Unternehmens.

Dieses Siegel erhalten auch die auditierten Kunden von bluesign technologies. Das Äquivalent für Marken-Kunden ist das Label "bluesign® product". "Der Käufer eines solchen Produktes kann sicher sein, dass es unsere hohen Standards zur Umweltverträglichkeit erfüllt", so Dr. Schäfer. Der promovierte Textilchemiker, der ursprünglich aus Baden-Württemberg stammt, freut sich, dass er seine Arbeit am Textilstandort Augsburg ausführen kann. "Auch wenn es nicht mehr viele Kunden hier in der Region gibt, so hat die Stadt in der Branche doch einen Namen." Und das UTG, in dem bluesign technologies germany ansässig ist, hat auch noch Platz für weiteres Wachstum des Unternehmens.

www.bluesign.com

 

Stand: 20.10.2015