eest! Projektgesellschaft

Die "360 Grad Experten"

Vor kurzem erhielt die eest! Projektgesellschaft aus Augsburg eine besondere Auszeichnung: Geschäftsführer Klaus Müller wurde in die MICE Hall of Fame aufgenommen und gehört damit zu den ausgewiesenen Experten in Sachen Tagungen (Meetings), von Unternehmen veranstalteter Anreiz- und Belohnungsreisen (Incentives), Kongressen (Conventions) und ähnlichen Veranstaltungen (Events).

Der 59-jährige Klaus Müller ist seit über 30 Jahren im Marketing-Geschäft aktiv. Zunächst als Marketingverantwortlicher in der Industrie, dann mit eigener Werbeagentur "Müllers Büro", heute ist er gesellschaftender Geschäftsführer der eest! GmbH&Co KG und immer mit einem guten Gespür für das, was seine Kunden wollen und brauchen. Zwar gehört das Organisieren und Ausrichten von nationalen und internationalen Veranstaltungen im weitesten Sinne zum Kerngeschäft der Firma, die in der Villa im Prinzpark ansässig ist - doch Müller legt Wert darauf, dass die Kunden "von Anfang bis Ende" begleitet werden, ob bei einem Messeauftritt, Event oder einer Kampagne. Für jedes Projekt gibt es einen Projektleiter im Hause eest!, der für den Auftraggeber als Ansprechpartner dient und der sich je nach Aufgabe die nötigen Spezialisten zuzieht. Dieser Verantwortliche ist sich aber auch nicht zu schade, im Bedarfsfall selbst Hand anzulegen - wenn etwa auf einer Messe in Abu Dhabi der Teppichboden noch schnell ausgebessert werden muss oder auf der Hannover Messe eine Video-Präsentation nicht rund läuft.

So sieht Klaus Müller sein Team als "360 Grad Experten" - die Wert darauf legen, möglichst von Anfang an in ein Marketing-Vorhaben eingebunden zu sein: "Denn nur dann können wir schon in der Ideenphase prüfen, ob eine gute Idee auch umsetzbar ist - und was sie letztendlich kostet."

Bei der Umsetzung von Projekten arbeitet eest! eng mit den Verantwortlichen beim Kunden zusammen. "Das größte Kompliment ist für uns, wenn es heißt: Wir waren von Anfang an ein Team!" so Müller, der als zertifizierte Business-Coaching weiß, wie wichtig eine gute Kommunikation für den Erfolg eines Unternehmens-Auftritts ist. "Wir stellen Workshops mit allen Beteiligten in den Mittelpunkt der kreativen Arbeit. Nur nach einem ausführlichen Briefing können wir auch ein seriöses Angebot erstellen, bei dem den Kunden nicht später unliebsame Überraschungen und Nachforderungen erwarten", so der erfahrene Werbemann: "Unsere Ideen sind so belastbar kalkuliert, dass sie auch verwirklicht werden können."

Derzeit entwickelt eest! ein Event-Konzept für das neue Curt-Frenzel-Stadion. "Die Potenziale, die dieses neue Stadion mit dem attraktiven Panther-Club bietet, reizen mich ungemein", so Klaus Müller. Gleichzeitig arbeitet der gebürtige Augsburger an einer Initiative für eine umfassende Sichtweise zum Thema "Arbeitsplatzkultur": "In Zeiten von Fachkräftemangel und Ausfällen durch psychischen Belastungen, wie Burnout und Stress, ist eine zukunftsweisende offene Raum- und Arbeitsplatzgestaltung gefordert, die ein lebendiges Miteinander erlaubt und so neue Ideen entstehen und Wissen schneller fließen lassen. So wirkt wertiges Marketing auch nach Innen."

Und schließlich macht sich Klaus Müller auch schon Gedanken über die Zukunft seines Unternehmens. Sohn Simon ist in die Firma eingestiegen und sein Vater freut sich, dass nun zwei Generationen für die Zukunft Impulse geben. "Unser ganzes Team arbeitet daran, neue innovative Geschäftsfelder für das Unternehmen eest! zu erschließen", erklärt Müller.

www.eest.de

 

Stand: 05.05.2014