stern105

Jörn Heller und Brigitte Binder - Foto: WB Photography
Jörn Heller und Brigitte Binder - Foto: WB Photography

Vorbildlich virtuell und kreativ

Wer die Website der Wirtschaftsförderung gut findet, der interessiert sich vielleicht auch für die Macher dieser Seite. Sie werden überrascht sein, wer und was hinter dem Kreativunternehmen steckt, denn "stern105" arbeitet sowohl kreativ als auch virtuell.

Jörn Heller und Brigitte Binder stammen aus Augsburg. Heller ist hier verwurzelt, Binder zog es hingegen weg aus ihrer Heimatstadt - und nicht etwa nach Ulm oder München, sondern gleich nach Berlin. Als dieser Ortswechsel anstand war das gemeinsame Unternehmen "stern105" schon fast zehn Jahre alt. Die beiden Absolventen der Hochschule Augsburg im Studiengang Multimedia hatten sich gleich nach dem Studium selbständig gemacht und sich einen Kundenstamm erarbeitet.

"Wir ergänzen uns sehr gut", erzählt Jörn Heller - während er mehr der Techniker ist, der weiß, wie eine Website sinnvollerweise programmiert werden sollte, ist Brigitte Binder eher die Kreative mit den originellen Ideen für deren Optik und Funktionen. "Im Kundengespräch können wir uns aber auch gegenseitig vertreten", ergänzt die Neu-Berlinerin.

Sie ist übrigens via Videokonferenz im Büro in Augsburg präsent - wie täglich zur Morgenbesprechung und immer dann, wenn etwas geklärt werden muss. "An diese Lösung haben wir uns langsam herangetastet", so Heller. Da half es zum Beispiel, dass die beiden auch rund die Hälfte ihrer Kunden noch nie persönlich getroffen haben. "Die meisten Online-Projekte lassen sich über Telefongespräche abwickeln", meint Binder. Ähnlich ist es mit den Programmier- und Kreativspezialisten, die sich über die Jahre als Netzwerk von stern105 herausgebildet haben. "Wir haben viele Freiberufler, die in Berlin ansässig sind", so Brigitte Binder, "zu diesen kann ich durch meinen Wohnort nun auch direkten Kontakt halten." 

Neben der Website des Wirtschaftsreferats, bei deren Neuorganisation und -gestaltung es eine besondere Herausforderung war, "die unglaublich vielen Inhalte sinnvoll zu strukturieren", so Heller, macht stern105 auch sogenannte "Microsites" für große Unternehmen. Diese bearbeiten ein spezielles Thema mit vielen virtuellen Möglichkeiten, wie zum Beispiel interaktive Spiele oder Filme.

Besonders stolz sind Brigitte Binder und Jörn Heller auf die Arbeit für den Verein mamazone e.V., den sie seit 2006 betreuen. "Das war unser erstes Projekt mit Typo3", erinnert sich Binder. Inzwischen sind auf der Seite von mamazone e.V. Filme und Präsentationen integriert, die ebenfalls von stern105 produziert werden. Und für die nahe Zukunft ist "nun auch endlich ein Relaunch mit neuem Design und Mediathek in Planung".

"Es macht Spaß, kreativ und nützlich zu sein", ist das Fazit der beiden Köpfe von stern105. Dass sie dies sogar an zwei Standorten sein können, ohne auf ihre bewährte Zusammenarbeit zu verzichten, betrachten Heller und Binder als besonderes Plus ihrer Tätigkeit. Wunschlos glücklich auf dem Stern? "Was ich mir noch vorstellen könnte wäre die Umsetzung einer eigenen Geschäftsidee, die unsere kreative Arbeit für die Kunden ergänzt", meint Brigitte Binder im Videobildschirm aus Berlin. Und Jörn Heller nickt - in Augsburg.

www.stern105.de

Darstellung des Wirtschaftsportals auf verschiedenen Endgeräten
Darstellung des Wirtschaftsportals auf verschiedenen Endgeräten
Brigitte Binder und Jörn Heller bei der Videokonferenz
Brigitte Binder und Jörn Heller bei der Videokonferenz

 

Stand: 05.05.2014