H-TEC SYSTEMS GmbH

Neuansiedlung von Technologieunternehmen: H-TEC SYSTEMS am Standort Augsburg

H-TEC SYSTEMS ist Teil der GP JOULE-Gruppe und bietet hochwertige Elektrolysestacks und Elektrolyseanlagen nach dem Polymer-Elektrolyt-Membran-(PEM) Verfahren. Das innovative Unternehmen mit mittlerweile 20 Mitarbeitern hat jüngst eine neue Niederlassung im Augsburger bifa Umweltinstitut bezogen. Dort entsteht die Fertigung und Weiterentwicklung und von PEM-Elektrolyseuren der Megawattklasse. H-TEC ist einer der führenden Anbieter von PEM-Elektrolyseuren "made in Germany".

Die PEM-Elektrolyseure wandeln Strom in Wasserstoff um und sind damit auch technologische Schlüsselbausteine für den Einstieg in eine grüne Wasserstoffwirtschaft unter Nutzung von Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen. Seit 2010 entwickelt das Unternehmen auf dieser Basis innovative Verfahren  neue Geräte für den industriellen Einsatz. Mit seinen kompakten PEM-Stacks und dem PEM-Elektrolyseur der Megawattklasse beweist H-TEC SYSTEMS, dass sich Wasserstoff aus erneuerbaren Energien heute schon im industriellen Maßstab kostengünstig herstellen und vielfältig nutzen lässt.

Gerade Unternehmen, die Wasserstoff als Rohstoff für ihre industriellen Prozesse benötigen, profitieren von der innovativen Power-to-Gas-Technologie, indem sie damit Wasserstoff damit dezentral und nachhaltig aus Erneuerbaren Energien herstellen können. Die Wasserstoffherstellung aus erneuerbaren Energien ist besonders attraktiv, wenn es um die Dekarbonisierung des Kraftstoffmarktes geht. Der Einsatz von klimafreundlichem Wasserstoff bietet sich für jegliche mobilen Anwendungen in Städten und Gemeinden an. Auch Raffinerien, Stahl- und Aluminiumhütten, die metallverarbeitende Industrie oder Betriebe aus der Chemiebranche haben einen großen Bedarf an Wasserstoff, der bisher noch aus fossilen Quellen wie Erdgas gewonnen wird. Wasserstoff wird in großen Mengen in zahlreichen Branchen bis hin zur Lebensmittelindustrie benötigt, dort etwa zur Härtung von Fetten bei der Produktion von Margarine oder Butterkeksen.

Auch für Stromerzeuger bietet der PEM-Elektrolyseur großes Potenzial, um diesen in Form von Wasserstoff in anderen Sektoren wie der Mobilität oder Wärme gewinnbringend zu vermarkten. Die Entwicklung und die Produktion von Elektrolysestacks - dem Kernstück für Elektrolyseure - erfolgt am zweiten Standort im schleswig-holsteinischen Braak nähe Hamburg.

https://www.h-tec-systems.com/

Stand: November 2018