Startup aus der Welt der Finanzen

FINANZBILDUNG in EINFACH

"Wie wird mein Sparschwein wieder größer, in einer Zeit ohne Zinsen?" Mit dieser Frage müssen sich zwangsweise alle beschäftigen, die ein paar Euros auf dem Konto haben. Schon im Alter von 23 Jahren hat sich der Augsburger Unternehmer Sandro Fetscher mit der Thematik befasst und sich in der Finanzbranche selbständig gemacht und tausenden Sparern über Seminare und Einzelgespräche zum "finanziellen Aufbruch" verholfen.

Seiner Ansicht nach verliert der traditionelle Weg der Finanzberatung über persönliche, langwierige und überregulierte Beratungsgespräche seine Bedeutung. Aus diesem Grund geht er einen Weg abseits des Mainstreams und möchte nun nicht nur regional, sondern deutschlandweit mit seinem Start-up-Unternehmen Professor Money GmbH Sparer in Sachen Geldanlage und Wirtschaft finanziell fit machen.

Als wichtigster Botschafter und Facharzt des Geldes hat er die Figur Professor Money ins Leben gerufen, die regelmäßig auf YouTube das essentielle Grundwissen, auf das Notwendigste beschränkt, vermittelt. Bildung und Handlung müssen Hand in Hand gehen. Das komplexe Finanzwissen muss auf den einfachsten Nenner herunter gebrochen und so transportiert werden, damit es Normalbürger verstehen und nachvollziehen können. Dadurch wächst das Vertrauen in sich selbst, gerade auch ohne Berater, die richtigen finanziellen Entscheidungen zu treffen.

Um die Sparer flächendeckend zu erreichen, hat Sandro Fetscher Deutschlands erste Comic-Finanzgeschichte mit dem Titel "HILFE, wir sparen uns arm!" geschrieben. Das mit einem hohen Spaß- und Unterhaltungsfaktor erlangte Wissen aus dem Buch, können sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene auf der Online-Plattform www.professor-money.de ganz einfach und ohne Abschlussgebühren in die Tat umsetzen und damit zum ausgeschlafenen Anleger werden. Das Motto von Sandro Fetscher lautet: Geld ist nicht wichtig. Es wird aber zu wichtig, wenn wir zu wenig davon haben. 

Fotos: Professor Money