"Creative Tuesday"

Eingeladen hatte das Wirtschaftsreferat der Stadt Augsburg gemeinsam mit dem Regionalbüro Bayern des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes in den martini-Park. Rund 80 Teilnehmer und sechs abwechslungsreiche Vorträge haben gezeigt: Augsburg ist kreativ!

Ziel der Veranstaltung war es, die Vielfältigkeit des kreativen Potentials in Augsburg aufzuzeigen und Gelegenheit zum Austausch und zur Vernetzung mit Vertretern aus der Kultur- und Kreativwirtschaft zu geben.

Die Basis der Kultur- und Kreativwirtschaft bilden 11 Teilmärkte bzw. -branchen:

  • Architekturmarkt
  • Buchmarkt
  • Designwirtschaft
  • Filmwirtschaft
  • Kunstmarkt
  • Markt für darstellende Künste
  • Musikwirtschaft
  • Pressemarkt
  • Rundfunkwirtschaft
  • Software-/Games-Industrie
  • Werbemarkt

Wirtschaftsreferentin Eva Weber betonte die volkswirtschaftlichen Potenziale der Kultur- und Kreativwirtschaft: Seit Ende der 80er Jahre entwickelte sie sich bezogen auf Umsatz und Beschäftigung zu einem der dynamischsten Wirtschaftszweige. Im Jahr 2010 hat sie nach Schätzungen knapp 64 Milliarden Euro zur volkswirtschaftlichen Gesamtleistung (Bruttowertschöpfung) in Deutschland beigetragen. Damit ist sie vergleichbar mit den großen Industriesektoren Automobil, Maschinenbau und Informations- und Kommunikationstechnologie.

Das Wirtschaftsreferat der Stadt Augsburg engagiert sich für die Entwicklung und Zukunftsfähigkeit der Region. Kreativität ist ein Schlüsselfaktor für Innovationsprozesse und fördert den auf Wissen und Innovation basierenden technischen und wirtschaftlichen Fortschritt. Schöpferische und gestaltende Köpfe beeinflussen Unternehmenskommunikation, Produktsprache, Image und Strategie und eröffnen Lösungen und Perspektiven jenseits vom Standarddenken für den klein- und mittelständischen Betrieb wie den Großkonzern. Das kreative Umfeld in einer Kommune hat wesentlichen Einfluss auf die Attraktivität eines Standortes für Unternehmen und Fachkräfte.

Interessante Beiträge von Michael Adamczyk vom Grandhotel, Kathrin Lampe von creationell, Bernd Wißner vom Wißner-Verlag, Peter Bommas vom Kulturpark West, Holger Kannler von Neuland Multimedia und Reinhold Bader vom Design Studio Bader bereicherten den Abend um neue Einblicke in verschiedene Bereiche der Kultur- und Kreativwirtschaft.