Netzwerktreffen bei DEKA Messebau

Zweiter Versuch, zweiter Erfolg: Im Sheridan-Park, wo am 25. April ein weiteres Netzwerktreffen mit "Elevator Pitch" stattfand, waren die Nachbarunternehmer aus dem neuen Gewerbegebiet sowie aus den angrenzenden Stadtvierteln noch lange nach der Vorstellungsrunde ins Gespräch vertieft. 19 Firmen hatten sich in jeweils drei Minuten präsentiert - das Spektrum reichte von der Werbeagentur über Steuerberater und Qualitätsmanager im Gesundheitswesen bis zum Harley Davidson-Händler, und natürlich dem Hausherrn, der DEKA Messebau GmbH von Werner Karrer.

Wirtschaftsreferentin Eva Weber hatte gerade noch Zeit, die Gäste zu begrüßen, schon ging´s los: Werner Karrer, Geschäftsführer und Gesellschafter der DEKA GmbH, hatte darauf bestanden, auch sein Unternehmen in den drei Minuten vorzustellen, die eine normale Fahrt mit dem Aufzug dauert. In seinen Begrüßungsworten ging er allerdings auch auf den Sheridan-Park als einem ganz besonderen Gewerbegebiet ein: Es habe keiner großen Überredungskünste bedurft, ihn aus Wellenburg an die B 17 zu bringen - das Zusammenspiel von Wohngebiet und Wirtschaftsareal, von altem Baumbestand und Resten der amerikanischen Militäranlage habe schnell überzeugt. Zwar sei man als eines der ersten Unternehmen vor Ort auch mit mancherlei Bau-Zwischenfällen wie aufgebaggerten Kabeln, Lärm und Staub konfrontiert gewesen. "Doch das wird uns nicht daran hindern, weitere 1.500 Quadratmeter für eine Erweiterung unserer Lagerflächen hinzuzunehmen," so Karrer. Denn das 2007 bezogene Gebäude ist für das wachsende Unternehmen schon zu klein.

Tatsächlich konnte man im Kreis der Firmen, die sich mittels "Elevator Pitch" beim Netzwerktreffen vorstellten, alles finden, was für erfolgreiche Geschäfte wichtig ist. Vom Tiefbau-Ingenieur bis zum Architekten für die Planung, vom Holzbauspezialisten bis zum Holzkünstler für das Ambiente, vom Farblieferanten und innovativen Automatisierungsspezialisten bis zum Einrichter ergonomisch sinnvoller Büros für die Arbeitsatmosphäre und vom Rechtsanwalt bis zum psychologischen Unternehmensberater für eventuelle schwierigen Zeiten.

Nach der immerhin über eine Stunde dauernden "Elevator-Pitch"-Runde war es wiederum Wirtschaftsreferentin Weber vorbehalten, die persönlichen Gespräche einzuläuten. Diese Gelegenheit nahmen die anwesenden Unternehmer gerne wahr, direkten Kontakt mit den nun bereits bekannten Kollegen zu knüpfen. Und so vergingen weitere Stunden, in denen sich diejenigen näher kennen lernen konnten, die im Sheridan Park neue Nachbarn sind, und in denen Fachleute ihr Wissen und Können denjenigen vermitteln konnten, die es brauchen. Und wer weiß, wie viele geschäftliche Bündnisse fürs Leben beim Netzwerktreffen schon geknüpft worden sind?

Netzwerktreffen des Wirtschaftsreferats bei DEKA Messebau am 25. April 2013