Netzwerktreffen im Forum H4

"Elevator Pitch" bringt Nachbarn in Lechhausen zusammen

Von Gec-co, dem Spezialisten für Tiefen-Geothermie, bis zur Kantine des "H4", die sich zum Abschluss der "Elevator Pitch"-Runde vorstellte, reichte das Spektrum der Unternehmen beim Netzwerktreffen des Wirtschaftsreferats am 25. März 2013 im Umweltpark Lechhausen. Wirtschaftsreferentin Eva Weber verlängerte die Präsentationen, die etwa drei Minuten pro Unternehmen dauerten, spontan von 13 gemeldeten um sechs weitere Firmenvertreter.

Viele der Unternehmen, die die Möglichkeit zur Vorstellung nutzten, haben etwas mit Umwelt und Energie zu tun. Manche, wie etwa Robert Hegele von der Cupasol GmbH in Ravensburg, liebäugeln mit einem Umzug in das umtriebige Gewerbegebiet in Lechhausen. Neben dem Vorteil des virtuellen Netzwerks mit gleichgesinnten Firmen gibt es auch den des Daten-Netzes, das schnell und zuverlässig läuft, wie Dr. Franz-Werner Keller vom Standort H4 berichtete.

In der Vorstellungsrunde durfte natürlich das Kompetenznetzwerk KUMAS nicht fehlen, sozusagen die "Mutter" aller derartigen Vereinigungen. Dazu kamen so innovative wie "umweltferne" Unternehmen wie Neuland Multimedia, dessen Chef Holger Kannler die Software-Anwendungen der Zukunft vorstellte: "Mental Reality" heißt hier das Stichwort.

Ganz nah am Umweltgedanken hingegen bewegt sich das Umwelttechnische Gründerzentrum UTG, das auf 4.000 Quadratmetern Platz für Jungunternehmer und Existenzgründer hat. Das einzige Umweltgründerzentrum Europas bietet ihnen eine solide Infrastruktur und Dienstleistungen für den Erfolg ihrer Arbeit. Aus dem Gründerstadium längst heraus sind die AxynTeC GmbH, Spezialist für Dünnschichttechnik, Grey Logix, die sich mit zehn Mitarbeitern in Augsburg und 500 Beschäftigten insgesamt um Automatisierung kümmern, oder auch die GMA Werkstoffprüfung, die speziell im Flugzeugbau dafür sorgt, "dass wir sicher ankommen", wie ihr Geschäftsführer Dr. Wolfgang Biegel zusammenfasste.

"Selten konnte man in so kurzer Zeit so viele spannende Unternehmen kennenlernen", so Eva Weber nach der Vorstellungsrunde vor rund 60 Gästen im ?Olymp? des H4. Besonders anregend war die "Elevator Pitch"-Idee für den anschließenden geselligen Abend in der Kantine des Hauses, wo man das gegenseitige Kennenlernen am kalten Büffet noch lange fortsetzte. Das Wirtschaftsreferat wird einen Teil der Firmen, die sich auf diesem Netzwerktreffen präsentiert haben, im Laufe des Jahres auf seiner Website (www.wirtschaft.augsburg.de) in der Rubrik "Firmenporträts" näher vorstellen.