Stuttgart 21/Stuttgart- Ulm


Die Zustimmung im Volksentscheid zum Projekt Stuttgart 21 ist ein gutes Ergebnis, nicht nur für Stuttgart und Baden-Württemberg, sondern auch für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Die Region Augsburg ist über die Eisenbahnstrecke Stuttgart - München, das Herzstück der Magistrale für Europa, an das bundesdeutsche und europäische Fernbahnnetz angebunden.

Die Realisierung des Bahnprojektes Stuttgart 21/Stuttgart- Ulm in Baden-Württemberg mit dem Durchgangsbahnhof und der Flughafenanbindung in Stuttgart sowie der Neubaustrecke nach Ulm ist auch für die Verkehrsgunst und Wettbewerbsfähigkeit des drittgrößten Wirtschaftsstandortes in Bayern von zentraler Bedeutung:

  • Hauptverbindung München - Frankfurt/Köln (Rhein-Ruhr-Gebiet) wird wegen der deutlich attraktiveren Fahrzeit wieder über Augsburg - Stuttgart geführt.
  • Erhebliche Taktverdichtung im Fernverkehr für Augsburg; Gefahr, dass Augsburg in Ost-West-Richtung vom Eisenbahn-Hochgeschwindigkeitsverkehr abgehängt wird, ist gebannt.
  • Fahrzeitenverkürzung von bis zu einer halben Stunde; München - Paris in nur 5 Stunden!
  • Der Stuttgarter Flughafen ist in rund einer Stunde von Augsburg aus erreichbar.
  • Stuttgart 21 mit Hochgeschwindigkeitsstrecke Wendlichen - Ulm bringen den Ausbau zwischen Ulm - Augsburg voran
  • Verlagerung von 18 Millionen Personenfahrten von der Straße auf die Schiene mit einer Reduzierung von 350 Millionen Personenkilometer.

Hochwertige Verkehrsanbindungen zu anderen Wirtschaftszenten sind unabdingbar für den wirtschaftlichen Erfolg von Regionen und den Erhalt und die Schaffung von Arbeitsplätzen. Gleichzeitig stehen wir vor der Herausforderung, das Verkehrsgeschehen möglichst umweltverträglich und effizient zu gestalten. Grundvoraussetzung hierfür ist eine leistungsfähige Schieneninfrastruktur.http://www.bahnprojekt-stuttgart-ulm.de/