Lechhausen Nord ExWoSt - Modellvorhaben

Foto: Marcus Merk

Im Stadtteil Augsburg Lechhausen bietet sich die Chance, den größten Gewerbestandort Augsburgs weiterzuentwickeln. Zusammen mit dem Augsburg Umweltpark will die Stadt Augsburg das Gewerbegebiet Lechhausen als einen sich ergänzenden, attraktiven Wirtschaftsstandort sichern und profilieren.

Die Analysen für das Stadtentwicklungskonzept (STEK) ergaben für den Gewerbeschwerpunkt Lechhausen Nord Defizite und Risiken für dessen künftige Entwicklung, die die vorhandenen Stärken und Chancen des Gebiets, wie z.B. die besondere Lagegunst, überlagern.

Im Rahmen eines Modellvorhabens, gefördert im Rahmen des Forschungsprogramms "Experimenteller Wohnungs- und Städtebau: Nachhaltige Weiterentwicklung von Gewerbegebieten (Gewerbe-ExWoSt)" [1], hat die Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg zusammen mit der Stadtentwicklung Ende 2015 begonnen, die Stärken und Entwicklungspotenziale weiter herauszuarbeiten und die Netzwerkbildung vor Ort zu fördern. Zudem ist ein konsequentes Flächenrecycling zur Entwicklung im Bestand angestrebt, um eine städtebauliche, ökologische und energetische Aufwertung des Gewerbegebiets zu erreichen. Auch wenn das Modellvorhaben rein konzeptionell ausgerichtet ist, wurden durch die Initiative aller Beteiligten während der Projektlaufzeit (bis Ende 2018) bereits wichtige Impulse gesetzt und erste Aktionen realisiert.

In einem transparenten und breiten Diskurs mit Unternehmen und Immobilieneignern sowie interessierten Bürgern, lokal Handelnden, Fachverwaltung, politischen Mandatsträgern und Medienvertretern wurde ein Entwicklungskonzept für das Gewerbequartier Lechhausen Nord erarbeitet. Es bildet die Grundlage für eine städtebauliche Qualifizierung, ökologische wie stadtklimatische Aufwertung sowie für eine nachhaltige Standortentwicklung mit besserer stadtstruktureller Integration des Gebiets.

Im Zuge der gemeinsamen Erarbeitung des Gebietsentwicklungskonzepts hat sich eine Standortgemeinschaft (Aktivkreis Wirtschaft und Immobilien) herausgebildet, die in Kooperation mit einem Kernteam (Arbeitsgruppe) relevante Themen, Projekte und Maßnahmen vorschlägt, diskutiert und zur Umsetzung bringt.

Die Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg hat Anfang 2018 die CIMA Beratung + Management mit dem Gebietsmanagement beauftragt, um die Unternehmer und Immobilieneigner in Lechhausen Nord bei Netzwerkarbeit, Leerstands- und Flächenmanagement, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Initiierung weiterer Projekte zu unterstützen.


[1] Das Forschungsprogramm "Gewerbe-ExWoSt" ist ein Programm des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat und wird vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt-und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) betreut.